Logo

Information über Druckminderventile in der Hausinstallation

Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrter Kunde,

trotzt größter Sorgfalt kann es im Wasserverteilungsnetz zu Druckschwankungen kommen. Leider können wir nicht ständig garantieren, dass der Wasserdruck konstant bleibt.

Um Schäden in der Hausinstallation zu vermeiden, wird empfohlen ab einem Ruhedruck von größer 5 bar unmittelbar hinter der Wasserzähleranlage bauseitig einen Druckminderer nach DIN EN 1567 sowie DVGW W570-1 einzubauen.

Der Druckminderer hat die Aufgabe, den hohen schwankenden Eingangsdruck auf einen gleichbleibenden niedrigeren Fließdruck auf der Ausgangsseite zu reduzieren. Der Druckminderer vermeidet Druckschläge, sorgt für einen gleichmäßigen Druck in der Hausanlage und senkt den Wasserverbrauch.

Der Einbau muss von einem zugelassenen Installationsunternehmen nach § 12 Absatz 2 AVB Wasser V erfolgen.

Für weitere Informationen  wenden Sie sich bitte an unsere Technische Abteilung des Wasserverbandes Leine-Süd.

 

« zurück

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen